Rieden

Unsere Rieden

Ried Kogelberg

(Oberndorf)

Kogelberg ist der nach Westen reichende Ausläufer der Riede Fuchsenrand bis zur Kellergasse. Der Boden wird tiefgründiger und vielfältiger. Weit unten Oncophoraböden, darüber Hollenburger Konglomerat und eine dünne Lössauflage. Riesling und Grüner Veltliner werden dadurch wahrnehmbar mineralischer.

Ried Lichtwert & Ried Wiege

(St. Andrä)

Lichtwert und Wiege sind so etwas wie die Geheimtipps unter den Rieden. Oberflächlich betrachtet unscheinbar, aber darunter bergen sie ein Geheimnis, das sie in Österreich einzigartig macht. Lupenreiner kristalliner Oncophoraboden, feines vom Wasser zermahlenes Urgestein, das sich, von Bayern kommend, im Traisental abgelagert hat. Die Weine aus diesen Lagen, Grüner Veltliner und künftig auch Riesling, sind harmonisch und reifen eine Spur schneller.