deutsch | english
Aktuelles | Weine | Rieden | Bewertungen | Philosophie | Geschichte | Innovation/Nachhaltigkeit | TerraPretaVitis

EU-Logo
AT-BIO-402
Hofmann
Weinbau im Klimawandel
„Anpassungs- und Mitigationsmöglichkeiten am Beispiel der Modellregion Traisental“ ist das zentrale Anliegen der AG Sustainable Winegrowing Traisental.
Dieses Projekt verfolgt als Ziel, exemplarisch anhand der Modellregion Traisental für den Weinbau Anpassungsmaßnahmen an den Klimawandel und Mitigationsmaßnahmen bei den Treibhausgas-Emissionen zu identifizieren, die
1. den negativen Auswirkungen des Klimawandels auf den Weinbau vorbeugen und
2. die CO2-Emissionen bei der Weinproduktion und –vermarktung  (Verpackung, Lagerung, Transport/Vertrieb) reduzieren.
3. die Nachhaltigkeit der Weinbau-Produktionstechnik im Traisental zum Markenzeichen der lokalen Weinbauregion und zum Vorbild für andere Weinbauregionen machen!
Für dieses Vorhaben haben wir folgende Partner ins Boot geholt:
  • Austrian Research Centers GmbH –ARC
  • Universität für Bodenkultur
  • HBLA und BA Klosterneuburg
  • IK Traisental
  • SERI (Sustainable Europe Research Institute)
  • Weinbauverband Niederösterreich

Für das Projekt werden Daten in den Weingärten, Höfen und Kellern der teilnehmenden Winzer erhoben. Dazu gehören auch separate Messungen der Treibhausgas-Emissionen von Weingartenböden, Literaturdaten, Wetter- und Ertragsdaten sowie Interviews mit Praktikern.

Nachhaltigkeitsverbesserungen sollen vor allem durch Untersuchung der Einsparungsmöglichkeiten von Pflanzenschutzmaßnahmen im Sinne eines integrativen Pflanzenschutzes erreicht werden. Das CO2-Fußabdruck-Konzept soll für an die Anforderungen im Weinbau angepasst werden. Die Auswahl der Maßnahmen ist gleichzeitig Vorarbeit für eine erfolgreiche Umsetzung des Projekts.

 

RI Kogelberg
AGB | Bezugsquellen | Kontakt
Weingut Rudolf Hofmann, Oberndorferstraße 41, A-3133 Traismauer, Traisental, Tel. +436763133566, office(at)weingut-hofmann.at, Bio-Zertifikat